Katzen & ihr soziales Verhalten

Auf dem Land schließen sich häufig verschiedene Katzen zu kleineren Gruppen zusammen. In der Regel geschieht dies zwischen Tieren, die zum selben Haus gehören, aber nicht unter der direkten Kontrolle von Menschen leben. Daraus entstehen dann Grüppchen aus verwandten Weibchen, sowie deren Jungen, heranwachsenden Jungen und einem oder zwei Katern. Vermutlich stammen alle Tiere einer solchen Gruppierung von einer einzigen Katze ab, die diese Gemeinschaft begründet hat.

Sozialverhalten von Katzen

Sobald Katzen geschlechtsreif werden, unterscheidet sich ihr Verhalten je nach Geschlecht. Sobald Männchen dieses Stadium erreichen zerstreuen sie sich, um neue Reviere zu finden. Weibchen hingegen bleiben weiterhin im Revier der Mutter, um so die Gruppe zu vergrößern. Sie sind es, die die Jungen aufziehen und Eindringlinge (wie fremde Einzelgänger) in die Flucht schlagen. Gegenüber ausgewachsenen Katern zeigen sie sich jedoch toleranter, da diese meist größer sind und aggressiver auftreten.

Zwar teilen sie das Futter untereinander, welches der Mensch ihnen zur Verfügung stellt, jedoch bleiben sie auf der Jagd stets Einzelgänger. Im Gegensatz zu Löwen jagen Hauskatzen nicht in einer Gemeinschaft. Sobald die Nacht hereingebrochen ist, schleichen sie sich durch Wälder und Wiesen auf der Suche nach passenden Beutetieren. Ihre Methode zu Jagen ähnelt dabei stark der ihrer Verwandten aus der Wildnis (langsames Anschleichen und Absprung aus kürzester Distanz). Dies macht sie zu sogenannten Schleich– oder Lauerjägern. Vor allem junge Katzen reagieren auf sämtliche sich bewegende Objekte fast wie auf lebende Beute. Durch diesen Spieltrieb trainieren sie bereits in jungen Jahren ihre Jagdfähigkeiten.

In großen Städten kümmern sich die zuständigen Ämter häufig nicht um die passende Unterbringung herumstreunender Tiere. Dies führt meist dazu, dass sich viele Katzen lediglich in bestimmten Bereichen aufhalten. Auf Friedhöfen, in städtischen Gärten, an Ausgrabungsstätten, sowie auch in Industriegebieten können sich regelrechte Kolonien dieser Tiere bilden. Innerhalb dieser Gemeinschaften herrscht eine Rangordnung von kleineren Gruppen, welche von weiblichen Tieren dominiert werden.

© 2020 lowlandcats.de

Nach oben